Wie wichtig sind Ballaststoffe? - Dr. Eduard Karsten erklärt

Wie wichtig sind Ballaststoffe?

-Dr. Eduard Karsten klärt auf!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr Ballaststoffe – weniger Patienten

Wenn ich gefragt werden, welche Frage ich am häufigsten gestellt bekomme oder welche Empfehlungen ich am häufigsten ausspreche, kann ich immer mit dem Thema Ballaststoffe antworten. Wie Sie vielleicht schon in meinen Videos und auch Beiträgen auf diesem Blog gemerkt haben, spielen die Ballaststoffe eine extrem große Rolle bei vielen proktologischen Themen.

Wenn wir alle genug Ballaststoffe zu uns nehmen würden, hätte ich vermutlich 80 Prozent weniger Patienten. Die meisten proktologischen Krankheiten würden mit ausreichend Ballaststoffen gar nicht erst auftreten. Leider haben wir aber nicht immer die Möglichkeit, unsere Ernährung auf die wichtigen Nährstoffe einzustellen. Sei es durch das ständige Unterwegssein oder der zeitliche Stress. Daher möchte ich Ihnen erklären, was Ballaststoffe eigentlich sind und wie sie dem Körper helfen.

So funktionieren die Ballaststoffe

Ballaststoffe sind unverdauliche Faserstoffe, die für unsere Gesundheit extrem wichtig sind. Sie funktionieren so, dass sie die in den Körper kommenden Schadstoffe speichern und binden. Dadurch werden diese Schadstoffe nicht vom Körper aufgenommen, sondern direkt aus dem Körper raustransportiert. Neben diesem Schadstofftransport haben sie auch noch die positive Eigenschaft, dass sie viel Flüssigkeit speichern. Somit quellen sie auf und sorgen für eine Fülle im Darm. Dadurch wird die Verdauung angeregt und auch das Sättigungsgefühl tritt schneller ein.

Es gibt neben den Faserstoffen aber auch noch wasserlösliche Ballaststoffe. Diese dienen vor allem den guten Darmbakterien, welche sich von diesen wasserlöslichen Ballaststoffen ernähren. Unser Darm braucht diese guten Bakterien, damit die Schleimhäute im Darm instandgehalten werden.

Die Auswirkung von Ballaststoffen

Nachdem die Funktion der Ballaststoffe geklärt ist, möchte ich Ihnen ebenfalls aufzeigen, worauf sich die ausreichende Einnahme von Ballaststoffen auswirken kann. Eine der Auswirkungen ist das Senken des Cholesterinspiegels. Ebenfalls wirken sich die Ballaststoffe auf die Entstehung von Diabeteserkrankungen aus. Durch die Ballaststoffe sinkt die Häufigkeit der Blutzuckerschwankungen, wodurch eine Entstehung von Diabetes unwahrscheinlicher wird.

Wie schon erwähnt hätte ich durch die ausreichende Einnahme von Ballaststoffen sehr viel weniger Patienten in meiner Praxis. Aufgrund von Ballaststoffen entstehen proktologische Erkrankungen viel seltener. Beispielsweise treten hämorrhoidale Beschwerden viel seltener auf. Aber auch Verstopfungen werden durch Ballaststoffe in der Regel verhindert. Genau so sieht es auch bei Divertikelkrankheiten aus, die durch die Stoffe sehr viel seltener entstehen. Die wohl erstaunlichste Erkenntnis ist aber wohl, dass die regelmäßige und ausreichende Einnahme von Ballaststoffen gegen Darmkrebs vorbeugt. Wenn Menschen mit Darmkrebs erkrankt sind, wurde häufig festgestellt, dass sie zu wenig Ballaststoffe zu sich genommen haben.

Worin stecken Ballaststoffe?

Diese Frage beantworte ich ebenfalls immer wieder. Ich empfehle häufig Produkte wie Flohsamenschalen, Nüsse oder Obst und Gemüse. Bei den Flohsamenschalen kann die Auswirkung der Ballaststoffe sehr gut verdeutlicht werden. Stellen Sie einfach mal ein Glas Wasser mit Flohsamenschalen für 30 Minuten hin und schauen was passiert. Nach diesen 30 Minuten wurde aus dem Wasser eine Art Gel oder Brei. Genau dasselbe passiert mit dem Stuhl. Dieser wird durch die Ballaststoffe weich, geformt und gleitfähig. Dies ist wichtig, um Verstopfungen vorzubeugen.

Wenn Sie sich jetzt fragen, wie viele Ballaststoffe Sie denn am Tag zu sich nehmen sollten, beantworte ich diese Frage gerne. Am besten nehmen Sie ca. 30 bis 40 Gramm am Tag zu sich. Leider ist dies rein durch Lebensmittel nicht immer möglich, da die Mahlzeiten häufig zu knapp oder nicht ausgewogen ausfallen. Daher empfehle ich die zusätzliche Einnahme von Flohsamenschalen und ähnlichen Produkten. Diese bekommen Sie ganz einfach in Apotheken, Reformhäusern oder auch in manchen Drogerien.

Auf meinem YouTube Kanal finden sie auch ein Video zum Thema gesunder Stuhlgang. Ich würde mich freuen, wenn sie auch dort einmal vorbeischauen würden.