Neues Medikament für Colitis ulcerosa - Dr. Eduard Karsten klärt auf!

Neues Medikament für Colitis ulcerosa

-Dr. Eduard Karsten klärt auf!

Ein neues Wirkungsprinzip

Die Behandlung der Colitis ulcerosa stellt eine Herausforderung dar. Zu diesem Thema gibt es auch schon einige Videos und Blogbeiträge von mir. Ende letzten Jahres wurde allerdings ein komplett neues Wirkungsprinzip entwickelt, welches ein neues Medikament auf den Markt gebracht hat. Dieses Medikament heißt Ozanimod und ist besser bekannt unter dem Handelsnamen Zeposia.

Wie findet die Behandlung in der Regel statt?

Wie schon erwähnt ist die Behandlung der Colitis Ulcerosa sehr schwierig. Für die Behandlung gibt es eine ganze Reihe an verschiedenen Medikamenten. Zunächst behandeln wir die betroffenen Patienten mit sogenannten 5 asa Präparaten. Diese sind Entzündungshemmer, die direkt auf den Schleimhäuten wirken. Häufig reicht die Wirkung dieser Präparate jedoch nicht aus, weswegen andere stärkere Medikamente verwendet werden. In einem akuten Stadium der Colitis ulcerosa geben wir den Patienten oft Mittel wie Cortison. Dieser Stoff wirkt antientzündlich, bringt aber auch viele Nebenwirkungen mit sich. Besonders Cortison ist in hohen Dosen extrem nebenwirkungslastig.

Immunsystem runterfahren zur Behandlung von Colitis ulcerosa

Eine andere Gruppe an Medikamenten wird verwendet, um das Immunsystem runterzufahren. Dadurch kann die Entzündungsreaktion gedrosselt werden. Jedoch wird das Immunsystem hierbei so sehr geschwächt, dass die Patienten sehr anfällig für andere Krankheiten und sogar Tumore sind.

Eine neuere Wirkungsgruppe stellen die Biologica bzw. TNF Alpha Medikamente dar. Diese sind im Prinzip Entzündungstransmitter. Bei der richtigen Verwendung können diese die Entzündungsreaktion runterfahren. Aber auch diese Medikamentengruppe bringt sehr viele Nebenwirkungen mit sich.

Es gibt aber auch einige Patienten, bei denen die ganzen vorgestellten Medikamente nicht wirksam sind. An dieser Stelle wird dann diskutiert, ob eine größere Operation stattfinden muss. Hierbei könnte der gesamte Dickdarm entfernt werden.

Ozanimod gegen Colitis ulcerosa

Genau für diese Patienten, bei denen die Medikamente nicht gut helfen, gibt es jetzt das neue Medikament Ozanimod. Die Wirkung dieses Medikamentes basiert auf einem ganz anderen Wirkungsprinzip. Es blockiert die Rezeptoren, die bei der Aktivierung dafür sorgen, dass die Lymphozyten einschwemmen. Diese Einschwemmung wird für uns als Entzündung sichtbar. Ozanimod blockiert also genau diesen Vorgang, wodurch die Entzündung runtergefahren wird. Wenn es oral eingenommen wird, können die Rezeptoren entlang der Schleimhaut blockiert werden. Dies ist bei der Colitis ulcerosa sehr hilfreich. Hierbei handelt es sich um ein entzündliches Geschehen, das völlig aus dem Ruder läuft. Der Körper kann dort nicht mehr selbst gegenarbeiten.

Endlich kann geholfen werden

Aus dieser Entwicklung können wir sehen, dass immer wieder neue und interessante Medikamente entwickelt werden. Wir können mittlerweile viel genauer und detaillierter behandeln, was die Auswirkungen und Risikofaktoren geringer werden lässt. Mit dem neuen Medikament können wir Patienten, bei denen die bisherigen Medikamente gegen Colitis ulcerosa bisher nicht geholfen haben, eine weitere wirksame Möglichkeit anbieten. Generell muss aber gesagt werden, dass wir die Colitis ulcerosa nicht behandeln, da es sich hier hauptsächlich um den gastroenterologischen Bereich handelt.

Auf meinem YouTube Kanal finden sie auch ein Video zum Thema Operation des Pilonidalsinus. Ich würde mich freuen, wenn sie auch dort einmal vorbeischauen würden.